Bruderhahnaufzucht/kein Kükentöten

Durch die Zucht auf Legeleistung setzen die männlichen Tiere dieser Linien kaum Fleisch an und gelten somit als „unerwünschte Nebenprodukte“. Als Konsequenz werden jährlich ca. 42 Millionen männliche Küken kurz nach dem Schlüpfen in Deutschland getötet.

Um dies zu verhindern, wurde in den letzten Jahren verstärkt nach Alternativen gesucht und an unterschiedlichen Lösungsansätzen geforscht. Dies sind die Geschlechtsbestimmung im Ei, die Mast der männlichen Hühner, sogenannte „Bruderhähne“, und die Zucht von Zweinutzungshühnern.

Im Mai 2021 hat die Regierung den Ausstieg aus dem Kükentöten ab dem 1.Januar 2022 beschlossen. Aufzucht und Haltungsbedingungen von Bruderhähnen müssen von den KAT-System angeschlossenen Betrieben eingehalten werden und unterliegen regelmäßiger Kontrollen.

Ein Bruderhahn benötigt vielmehr Futter , setzt aber weniger Fleisch an als ein Masthähnchen. Um die erhöhten Aufzuchtkosten zu kompensieren, erfolgt die kostspielige Haltung der männlichen Tiere überwiegend durch eine Quersubventionierung über einen 2 bis 4 Cent höheren Eierpreis.

www.fokus-tierwohl.de besuchen…

Wir vom Geflügelhof Lehnertz leisten bereits seit Dezember 2019 mit der Eifel Bruderhahn Initiative, durch eine Aufzucht ökologischer Bruderhähne, unseren Beitrag zur Reduzierung des Kükentötens.

Den Hähnchen wird bereits in der Aufzucht ein Zugang zum Freiland gewährt und sie erhalten ausschließlich ein ökologisches Futter.

Nach erfolgreicher Umstellung der 3 Bio- Betriebe wurden seit Anfang 2021 sukzessiv in den konventionellen Freiland- und Bodenhaltungsbetrieben nur noch Legehennen aus Aufzuchtherden eingestallt, von denen die Brüder aufgezogen und gemästet wurden.

Das Fleisch der Bruderhähne wird ausschließlich als Produkt für den menschlichen Verzehr verarbeitet.

Wir vom Geflügelhof Lehnertz arbeiten aktuell diesbezüglich mit Hochdruck an der Vermarktung einer neuen Produktreihe.

Freuen Sie sich zeitnah, getreu dem Motto „Lecker Lehnertz“, auf den Verzehr diverser köstlicher Bruderhahnfleischgerichte.

Sind Sie an weiteren Informationen rund um den Bruderhahn interessiert?

Dann nehmen Sie sich eine halbe Stunde Zeit und schauen sich den nachfolgenden Filmbeitrag dazu an.

Bruderhahn Filmbeitrag