Tierwohl

Unsere Ställe entsprechen den Anforderungen für tiergerechtes Bauen der Richtlinien von Rheinland-Pfalz.

Sie sind allesamt tageslichtdurchflutet und besitzen Wintergärten mit 100% Tageslicht.

Für eine artengerechte Haltung und um dem Naturell des Tieres zu entsprechen, schaffen wir abwechslungsreiche Beschäftigungsmöglichkeiten und die Gelegenheit des Sandbadens.

Wir haben uns dem KAT-System angeschlossen, sind Verbundpartner mit NATURLAND, unterliegen Kontrollen akkreditierter Zertifizierungsstellen und Öko- Kontrollstellen wie QAL und QCI.

Dres. Arnold - Tierärzliche Gemeinschaftspraxis - Veterinärlabor Ankum

Ganzjährig erfolgt eine unterstützende Betreuung der Hennen durch Geflügelfachtierärzte und Geflügelfachberater.

www.labor-arnold.de

Aktuell sind wir teilnehmender Projektbetrieb der BLE in dem Netzwerk Fokus Tierwohl:

Offizieller Start war der 25.01.2021. Um Tierhalter in Deutschland nachhaltig zu stärken und sie dabei zu unterstützen, Tier- und Umweltschutz, Qualität bei der Produktion sowie Marktorientierung zu priorisieren, wurde das bundesweite Netzwerk Fokus Tierwohl gegründet. Das Verbundprojekt hat das Ziel, den Wissenstransfer in die Praxis zu verbessern, um schweine-, geflügel- und rinderhaltende Betriebe in Deutschland zukunftsfähig zu machen hinsichtlich einer tierwohlgerechten, umweltschonenden und nachhaltigen Nutztierhaltung.

In diesem Netzwerk wird fachspezifisches Wissen gebündelt, Erfahrungsaustausch zwischen Praktikern, Wissenschaftlern, Beratern und anderen Gruppen organisiert und damit die Wissens-Vernetzung innerhalb der Branche ermöglicht und gefördert.

Das Netzwerk Fokus Tierwohl ist eingebettet in das Bundesprogramm Nutztierhaltung als wesentlicher Teil der Nutztierstrategie des Bundes. Das Gesamtkonzept der Nutztierstrategie wurde vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft initiiert, um den großen Herausforderungen einer zukunftsfähigen Landwirtschaft in Deutschland Rechnung zu tragen. Mit der Projektträgerschaft des Bundesprogramms Nutztierhaltung hat das BMEL die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) beauftragt.

Teilnehmender Projektbetrieb des MuD Tierwohl

Über 2 Jahre waren wir teilnehmender Projektbetrieb des MuD Tierwohl „Einsatz von Automatisierungstechniken zur Verbesserung tierschutzrelevanter Haltungsbedingungen in der Haltung von unkupierter Legehennen“

In Form von Schulungen und Fortbildungen haben wir stets unsere dort gewonnenen Erkenntnisse in Form von Multiplikatorenveranstaltungen an Legehennenhalter und Interessierte weitervermittelt.